Unsere Leistungen im Überblick

Heizung

Heizung Kindergarten

Original Kundenfoto

Bei der Sanierung oder beim Neubau ist die EnEV 2016, die ab dem 01.04.2016 in Kraft tritt, das Maß der Dinge. Sie ist die wichtigste Gesetzesgrundlage für alle Hausbesitzer und regelt alle Anforderungen an Bauteile wie Dach, Heizung, Fassade usw. Hier  können Sie einmal in dem gesamten Regelwerk schmökern.

Für unser Gewerk bedeutet dies, dass wir das Ziel der EnEV, die Kosten für Heizung und Warmwasser nach den Vorgaben deutlich zu senken, umsetzen.

Austauschpflicht für alte Heizkessel:
Öl- und Gasheizungen, die vor 1985 eingebaut wurden, müssen bis Ende 2014 erneuert werden. Für Heizkessel-Baujahre ab 1985 ist nach 30 Jahren Laufzeit Schluss. Betroffen davon sind so genannte Standard- und Konstanttemperaturkessel. Niedrigtemperatur- und Brennwerttechnik ist von der Austauschpflicht ausgenommen.
Ausnahmen für diese Nachrüstpflichten gibt es nach EnEV 2014 für Eigentümer eines Ein- oder Zweifamilienhauses, die schon vor dem 01.02.2002 im Haus gewohnt haben. Wechselt das Haus den Eigentümer, müssen die Nachrüstungen innerhalb von zwei Jahren vorgenommen werden.

Die KfW, die BAFA oder sogar das Finanzamt (der Bund)  bieten häufig Fördermittel oder Kostenbeteiligungen im Rahmen des Aktionsprogramms "Klimaschutz 2020" an.

Aktionsprogramm Klimaschutz 2020
KfW
BAFA

Als Energieberater in Sachen Sanitär- und Heizung stehen wir Ihnen gerne zur Seite, sowohl in der Beratung, Planung als auch in der Ausführung. Wir sind berechtigt, Energieausweise auszustellen.

Mit Ihrer neuen Heizung erhalten Sie auch das sog. ErP-Label (Effective radiated power) sowie das Datenblatt nach der EU-Verordnung.

"Wir sind Brötje-Fachpartner!"